Facebook Twitter Google+ RSS

Johanniskirche

Ev. Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf

Noch 11 Tage bis Weihnachten …

… Du besuchst deine Eltern am Heiligabend?
Gehst mal wieder in die Johanniskirche?
Bestimme, was in der Christvesper um 18.00 Uhr am Heiligabend zur Sprache kommt!

Liebe Längstkonfirmierte,

in der Vorbereitung des diesjährigen Christvespergottesdienstes erinnere ich mich, dass ihr in den vergangenen Jahren wieder an euren früheren „Tatort“ zurückgekommen seid, mit Gottesdienst gefeiert habt am Heiligabend und dass wir manchmal noch länger am Weihnachtsabend draußen vor der Kirchentür standen, um einander erzählen, was so los war in den letzten Jahren, welche Abschlüsse gemacht sind und welche neuen Zukunftspläne anstehen bzw. schon eingefädelt sind.

Da kam mir die – zugegeben wieder einmal sehr spontane Idee – euch jetzt schon einzubeziehen und virtuell an der Entstehung dieser Christvesper zu beteiligen und dann dieselbe mit euch zu feiern, falls ihr – längst Ausgezogenen oder noch in der letzten Phase hier Wohnenden – hier sein könnt und sowieso einen Besuch bei euren Eltern geplant habt.

Hast du Lust?
Das fände ich prächtig!

Dann könnte diese Christvesper ein Revival für dich sein – und für mich die spannende Lektüre, was junge Erwachsene so umtreibt, wenn sie auf Trump, Putin, Erdogan, Kurz, Orban etc. blicken,
wenn sie den Ausblick auf eine immer digitalisiertere Welt vor sich sehen und sich fragen, was Big Data und Künstliche Intelligenz noch mit ihnen machen.

Jesaja 9,1-6 ist das Thema: Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht … er heißt Friedefürst … und des Friedens kein Ende …

Ich habe dich unter vielen ausgesucht, weil ich mir vorstellen könnte, dass du dieses Projekt reizvoll findest.
Vor einigen Jahren bin ich dir ja schon mindestens zwei Jahre lang regelmäßig begegnet und kenne dich ein bißchen.
Damit sich aber keine_r zurückgesetzt fühlt, schreibe ich dir als Blindkopie, so dass du die anderen Angeschriebenen – noch – nicht sehen kannst.
Erst wenn eure Rückmeldungen da sind, möchte ich euch informieren über die tatsächlich Beteiligten.

Twittert wie Trump, aber zur Abwechslung mal für den Frieden!
Ich möchte aber nicht twittern, sondern einen WhatsApp-Chat initiieren.
Wäre das ein gutes Medium für eine 11tägige Debatte über den Weltfrieden, die Christgeburt (in Bethlehem bei Jerusalem!) und zur Entwicklung eines futuristischen Weihnachtsbildes?
Eure Einschätzung der weltpolitischen und persönlichen Lage möchte ich einspeisen in den Weihnachtsgottesdienst!

Bist du dabei?
Dann schreib mir eine Nachricht auf WhatsApp und ich mache eine Gruppe daraus … 🙂

Auf bald,
eure alte Pfarrerin Dagmar Gruß, die voller Spannung wartet, was passiert …

Geschrieben von Bärbel Goddon am 13. Dezember 2017

Keine Kommentare zum Thema