Facebook Twitter Google+ RSS

Johanniskirche

Ev. Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf

Wohin Israel/Palästina?

Wohin Israel/Palästina? Dialoge zur Verständigung: Welche Perspektiven für einen gerechten Frieden gibt es?

Wie sehen Sie die Lage in Israel? Was soll nur aus dem Heiligen Land werden? Was brauchen Palästinenser_innen, was brauchen Israelis, um in diesem Land endlich friedlich miteinander oder nebeneinander leben zu können? Aus diesen immer wieder auch in unserer Gemeinde gestellten Fragen entstand die Idee, Sachkundige und Erfahrungsreiche zu uns zu bitten, damit sie im Dialog Grundvoraussetzungen für einen gerechten Frieden entwickeln. Wir freuen uns, Ihnen diese Veranstaltungsreihe ankündigen zu dürfen und bitten Sie, sich jetzt schon diese Termine im Kalender zu notieren:

Programm

Mittwoch, 2. September
„Liebe Grüße aus Nahost“, ein Dokumentarfilm einer Schülerreise nach Israel und Palästina von Stefanie Landgraf und Johannes Gulde (93 Min.). Anschl. Gespräch, moderiert von Heide Schütz

Donnerstag, 17. September
Hinweis: Im Rahmen der Bonner Friedenstage zeigen Frauennetzwerk für Frieden e.V. und UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.: „Within the Eye of the Storm“ (74 Min.). Dokumentarfilm (2012) der israel. Regisseurin Shelley Hermon. Anschl. Gespräch, moderiert von Heide Schütz Ort: Filmsaal, Rheinisches Landesmuseum Bonn, Colmantstr. 14-16

Donnerstag, 15. Oktober
Dr. Rainer Stuhlmann, ehemals Schulreferent und Superintendent der Evangelischen Kirche im Rheinland, jetzt Studienleiter in Nes Ammim stellt sein neues Buch „Zwischen den Stühlen“ vor; Wiltrud Rösch-Metzler, Journalistin und Bundesvorsitzende von Pax Christi, Internationale Katholische Friedensbewegung, stellt die Nahost-Position ihrer Organisation vor; anschl. Diskussion über Voraussetzungen für einen gerechten Frieden in Israel/Palästina.

Freitag, 6. November
Prof. Dr. Rolf Verleger, Psychologe an der Universität Lübeck, Mitglied im Direktorium des Zentralrats der Juden in Deutschland 2005-2009, setzte er sich von der unkritischen Unterstützung Israels ab und schrieb „Israels Irrweg. Eine Jüdische Sicht“, mit ihm spricht Prof. Dr. Ghaleb Natour, Physiker und Abteilungsleiter am Forschungszentrum Jülich, ein Palästinenser mit israelischem und deutschem Pass, der den Verein „Frieden in Israel und Palästina e.V.“ www.israel-palaestina.de betreibt – Moderation: Horst Dahlhaus

Freitag, 22. Januar 2016
Prof. Dr. Dr. Dr. hc. Dieter Vieweger, Kirchliche Hochschule Wuppertal, Direktor des Biblisch-Archäologischen Instituts Wuppertal und des DEI Jerusalem/Amman im Gespräch mit Barbara Esser, Koordinatorin des Projektes „Ferien vom Krieg“ des Komitees für Grundrechte und Demokratie e.V. – Moderation: Axel von Dobbeler

Beginn: jeweils 19.00 Uhr – Veranstaltungsort: Gemeindehaus an der Johanniskirche, Bahnhofstr. 63

Vorbereitungskreis: Pfr. i. R. Horst Dahlhaus, Prof. Dr. Axel von Dobbeler, Evangelisches Forum, Pfr. i. R. Erich Frehse, Pfrn. Dagmar Gruß, Heide Schütz, Frauennetzwerk für Frieden e.V., Karl-Heinz Sundermeier

Bilder: © http://pixabay.com