Facebook Twitter Google+ RSS

Johanniskirche

Ev. Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf

Trauung

Sie wollen heiraten? Und Sie planen auch eine kirchliche Trauung? Alle sollen wissen: Sie möchten in eine gemeinsame Zukunft gehen.

Und es ist Ihnen wichtig, für Ihre Verbindung um Gottes Beistand und Segen zu bitten.

Feiern Sie bei uns, dass Sie Ihren Weg nicht allein weiter gehen! Feiern Sie einander als ein Gottesgeschenk!

Trauen Sie sich, ein Versprechen abzugeben und auf eine Zukunft aus Liebe und Vergebung zu bauen!

Rufen Sie bei Ihrer Pfarrerin oder Gemeindesekretärin an und vereinbaren Sie einen Trautermin und einen Termin für ein Traugespräch bei Ihnen zu Hause.

Mindestens ein Partner muss evangelisch sein. Der andere Teil der Partnerschaft sollte einer christlichen Kirche angehören oder ausdrücklich einer evangelischen Trauung zustimmen.

Möchten Sie eine konfessionsverbindende Ehe eingehen, so können Sie die Trauung unter Beteiligung von Pfarrer bzw. Pfarrerin beider Konfessionen (evangelisch und katholisch) feiern. Es ist aber zu entscheiden, ob es sich um eine evangelische Trauung mit katholischer Beteiligung oder um eine katholische Trauung mit evangelischer Beteiligung handelt, d.h. die Trauung kann nur entweder in die evangelischen Kirchenbücher oder in die katholischen eingetragen werden.

Nach evangelischem Verständnis ist die Trauung kein Sakrament, sondern „ein weltlich Ding“ (Martin Luther). Weil Gott uns treu ist, sollen wir einander treu sein: Was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden.